Market Maker Forex Definition




Market Maker Forex DefinitionMarket Maker BREAKING DOWN Market Maker Die haufigste Art von Market Maker ist ein Brokerage-Haus, das Kauf und Verkauf Losungen fur Investoren bietet, um die Finanzmarkte flussig zu halten. Ein Market Maker kann auch ein einzelner Vermittler sein, aber aufgrund der Gro?e der zur Erleichterung des Kauf - und Verkaufsvolumens notwendigen Wertpapiere sind fast alle Market Maker gro?e Institutionen. Wie Market Maker Finanztransaktionen erleichtern Market Maker halten gro?e Mengen an einer Sicherheit und konnen eine gro?e Menge von Auftragen an den Finanzmarkten zu erfullen. Diese Auftrage sind Kaufe und Verkaufe und geschehen in einer Angelegenheit von Sekunden. Ein gutes Beispiel fur einen Market Maker ist ein Standard-Online-Brokerage-Unternehmen wie Charles Schwab oder Merrill Lynch, die Sicherheitsauftrage schnell und effizient erfullen konnen. Im Wesentlichen sind die Market Maker immer auf der gegenuberliegenden Seite des Investor-Handelsvolumens. Wenn die Anleger ein Wertpapier verkaufen wollen, kaufen die Marktmacher diese Sicherheit, bis alle Verkaufer zufrieden sind. Umgekehrt, wenn die Anleger kaufen ein Wertpapier, Marktmacher weiterhin die Sicherheit zu verkaufen, bis alle Auftrage gefullt sind. Die Market Maker befriedigen daher das Angebot und die Nachfrage der Finanzmarkte und halten die Wertpapiere von Handlern an Kaufer und umgekehrt. Wie Market Maker Gewinne Gewinne Alle Market Maker sind fur das Risiko der Besitz von Vermogenswerten kompensiert. Das Risiko, mit dem sie konfrontiert sind, ist ein Ruckgang des Wertes eines Wertpapiers, nachdem es von einem Verkaufer gekauft wurde und vor dem Verkauf an einen Kaufer. Daher verlangen Marktmacher eine Ausbreitung auf jede Sicherheit, die sie abdecken. Dies ist bekannt als die Bid-Ask-Spread und ist au?erst haufig in Finanztransaktionen. Zum Beispiel, wenn ein Investor sucht eine Aktie mit einem Online-Broker-Unternehmen, konnte es einen Briefkurs von 100 und einen Geldkurs von 100,05 haben. Dies bedeutet, dass der Makler die Aktie fur 100 Aktien kauft und dann die Aktie fur 100,05 an Interessenten verkauft. Durch den hohen Volumen-Handel, die kleine verbreitete Anzeigen bis zu gro?en taglichen Profite. Market Makers Vs. Elektronische Kommunikationsnetze Der Devisenmarkt (Forex oder FX) ist ein unregulierter globaler Markt, in dem der Handel an einer Borse nicht stattfindet und nicht uber eine physische Adresse der Geschaftstatigkeit verfugt. Im Gegensatz zu Aktien. Die uber Borsen weltweit gehandelt werden, wie die New York Stock Exchange oder die London Stock Exchange. Devisentransaktionen erfolgen im Freiverkehrshandel (OTC) zwischen akzeptablen Kaufern und Verkaufern aus der ganzen Welt. Dieses Netz von Marktteilnehmern ist nicht zentralisiert, daher kann der Wechselkurs eines Wahrungspaares zu einem beliebigen Zeitpunkt von einem Broker zu einem anderen variieren. (Um einen vollstandigen Uberblick uber Forex, siehe Einfuhrung in die Forex-Markt und eine Primer auf dem Forex-Markt.) Tutorial: Electronic Trading Die wichtigsten Marktteilnehmer sind die gro?ten Banken der Welt, und sie bilden den exklusiven Club, in dem die meisten Trading Aktivitaten statt. Dieser Club ist bekannt als der Interbank-Markt. Einzelhandler konnen nicht auf den Interbankmarkt zugreifen, da sie keine Kreditverbindungen mit diesen gro?en Spielern haben. Dies bedeutet nicht, dass Einzelhandler Trader aus dem Handel Forex sind sie in der Lage, dies zu tun, vor allem durch zwei Arten von Brokern verboten: Markte Entscheidungstrager und elektronische Kommunikationsnetze (ECNs). In diesem Artikel gut decken die Unterschiede zwischen diesen beiden Brokern und geben Einblick in, wie diese Unterschiede konnen sich auf Forex-Handler. (Lesen Sie weiter zu diesem Thema, siehe Der Devisenmarkt Interbankenmarkt und die globale elektronische Borse.) Wie Market Maker arbeiten Market Maker machen oder stellen sowohl die Bid-und die Preise fragen auf ihre Systeme und zeigen sie offentlich auf ihren Zitat-Bildschirme . Sie stehen bereit, Transaktionen zu diesen Preisen mit ihren Kunden, die von Banken bis hin zu Retail-Devisenhandler reichen. Auf diese Weise bieten die Market Maker dem Markt eine gewisse Liquiditat. Als Gegenparteien fur jedes Devisengeschaft in Bezug auf die Preisgestaltung mussen Marktmacher die entgegengesetzte Seite Ihres Handels nehmen. Mit anderen Worten, wann immer Sie verkaufen, mussen sie von Ihnen kaufen, und umgekehrt. Die von den Market Maker gesetzten Wechselkurse basieren auf ihren eigenen Interessen. Auf dem Papier, die Art, wie sie Gewinne fur das Unternehmen durch ihre Markt-Aktivitaten zu generieren, ist mit dem Spread, der ihre Kunden belastet wird. Der Spread ist der Unterschied zwischen dem Bid - und dem Ask-Preis und wird oft von jedem Market Maker festgelegt. Gewohnlich bleiben die Spreads aufgrund des starren Wettbewerbs zwischen zahlreichen Market Maker ziemlich vernunftig. Als Gegenparteien versuchen viele, sich abzusichern. Oder decken Sie Ihre Bestellung, indem Sie sie an jemand anderen weitergeben. Es gibt auch Zeiten, in denen Markt Entscheidungstrager entscheiden konnen, um Ihre Bestellung und Handel gegen Sie zu halten. Es gibt zwei Haupttypen von Market Maker: Einzelhandel und institutionelle. Institutionelle Market Maker konnen Banken oder andere gro?e Unternehmen, die in der Regel bieten ein Bidask-Angebot an andere Banken, Institutionen, ECNs oder sogar Retail-Market-Entscheidungstrager. Retail-Market-Maker sind in der Regel Unternehmen gewidmet bieten Einzelhandel Devisenhandel Dienstleistungen fur einzelne Handler. Die Handelsplattform kommt in der Regel mit kostenlosen Charting-Software und News-Feeds. (Fur die damit verbundenen Informationen, siehe Forex: Demo vor dem Tauchen.) Einige von ihnen haben mehr benutzerfreundliche Handelsplattformen. Wahrung Kursbewegungen konnen weniger volatil, im Vergleich zu Wahrung Preise auf ECNs zitiert, obwohl dies ein Nachteil fur Scalper sein kann. Marktmacher konnen einen klaren Interessenkonflikt in der Auftragsausfuhrung darstellen, weil sie gegen Sie handeln konnen. Sie konnen schlechter Bidask Preise als das, was Sie von einem anderen Marktmacher oder ECN erhalten konnte. Es ist moglich fur Market Maker zu manipulieren Devisenpreise laufen ihre Kunden Stopps oder nicht lassen Kunden Trades erreichen Gewinnziele. Market Maker konnen auch ihre Wahrung Zitate bewegen 10 bis 15 Pips weg von anderen Marktraten. Eine riesige Menge an Schlupf kann auftreten, wenn News veroffentlicht wird. Marktmacher zitieren Display-und Order-Platzierung Systeme konnen auch frieren in Zeiten hoher Volatilitat. Viele Market Maker Stirnrunzeln auf Skalping-Praktiken und haben eine Tendenz, Scalper auf manuelle Ausfuhrung setzen, was bedeutet, dass ihre Auftrage nicht zu den Preisen, die sie wollen gefullt werden. Wie ECNs Work ECNs die Preise von mehreren Marktteilnehmern, wie Banken und Market Maker, sowie anderen Handlern, die mit dem ECN verbunden sind, weitergeben und die besten Bid-Ask-Zitate auf ihren Handelsplattformen basierend auf diesen Preisen anzeigen. ECN-Typ Broker dienen auch als Gegenparteien fur Devisen-Transaktionen, aber sie sind auf einer Abrechnung statt auf der Grundlage der Preisgestaltung. Anders als feste Spreads, die von einigen Market Maker angeboten werden, variieren die Spreads der Wahrungspaare auf ECNs, abhangig von den Paarhandelsaktivitaten. Wahrend sehr aktiver Handelsperioden kann man manchmal uberhaupt keine ECN ausbreiten, besonders in sehr liquiden Wahrungspaaren wie den Majors (EURUSD, USDJPY, GBPUSD und USDCHF) und einigen Wahrungskreuzen. Elektronische Netzwerke verdienen Geld, indem sie den Kunden eine feste Provision fur jede Transaktion zahlen. Authentische ECNs spielen keine Rolle bei der Herstellung oder Festsetzung von Preisen, daher werden die Risiken der Preismanipulation fur Einzelhandler reduziert. (Fur weitere Erkenntnisse siehe Direct Access Trading Systems.) Genau wie bei Market Maker gibt es auch zwei Arten von ECNs: Einzelhandel und institutionelle. Institutionelle ECNs relay die besten Bidask von vielen institutionellen Markt Entscheidungstrager wie Banken, an andere Banken und Institutionen wie Hedgefonds oder gro?e Konzerne. Retail-ECNs, auf der anderen Seite bieten Angebote von ein paar Banken und andere Handler auf der ECN an den Einzelhandler. Sie konnen in der Regel bessere Bidask Preise, weil sie aus verschiedenen Quellen abgeleitet werden. Es ist moglich, zu Preisen zu handeln, die zu bestimmten Zeiten nur sehr wenig oder gar keine Ausbreitung aufweisen. Genuine ECN-Broker werden nicht gegen Sie handeln, da sie Ihre Auftrage an eine Bank oder einen anderen Kunden auf der gegenuberliegenden Seite der Transaktion weitergeben werden. Die Preise konnen volatiler sein, was besser fur Scalping Zwecke sein wird. Da Sie in der Lage, einen Preis zwischen dem Angebot bieten und fragen, konnen Sie auf die Rolle als Market Maker auf andere Handler auf der ECN zu nehmen. Viele von ihnen bieten keine integrierten Charts und News-Feeds. Ihre Handelsplattformen sind weniger benutzerfreundlich. Es kann schwieriger sein, Stop-Loss - und Breakeven-Punkte in Pips im Voraus zu berechnen, da die Spreads zwischen den Angebots - und den Ask-Preisen variabel sind. Handler mussen Provisionen fur jede Transaktion bezahlen. Die Bottom Line Die Art der Broker, die Sie verwenden konnen erheblich Auswirkungen auf Ihre Trading-Performance. Wenn ein Makler Ihre Geschafte nicht rechtzeitig zu dem Preis ausfuhrt, den Sie wollen, konnte eine gute Handelschance schnell zu einem unerwarteten Verlust fuhren, deshalb ist es wichtig, dass Sie sorgfaltig die Vor - und Nachteile jedes Maklers vorher abwagen Die zu handeln durch. Market Maker BREAKING DOWN Market Maker Die haufigste Art von Market Maker ist ein Brokerage-Haus, das Kauf-und Verkauf-Losungen fur Investoren bietet, um die Finanzmarkte flussig zu halten. Ein Market Maker kann auch ein einzelner Vermittler sein, aber aufgrund der Gro?e der zur Erleichterung des Kauf - und Verkaufsvolumens notwendigen Wertpapiere sind fast alle Market Maker gro?e Institutionen. Wie Market Maker Finanztransaktionen erleichtern Market Maker halten gro?e Mengen an einer Sicherheit und konnen eine gro?e Menge von Auftragen an den Finanzmarkten zu erfullen. Diese Auftrage sind Kaufe und Verkaufe und geschehen in einer Angelegenheit von Sekunden. Ein gutes Beispiel fur einen Market Maker ist ein Standard-Online-Brokerage-Unternehmen wie Charles Schwab oder Merrill Lynch, die Sicherheitsauftrage schnell und effizient erfullen konnen. Im Wesentlichen sind die Market Maker immer auf der gegenuberliegenden Seite des Investor-Handelsvolumens. Wenn die Anleger ein Wertpapier verkaufen wollen, kaufen die Marktmacher diese Sicherheit, bis alle Verkaufer zufrieden sind. Umgekehrt, wenn die Anleger kaufen ein Wertpapier, Marktmacher weiterhin die Sicherheit zu verkaufen, bis alle Auftrage gefullt sind. Die Market Maker befriedigen daher das Angebot und die Nachfrage der Finanzmarkte und halten die Wertpapiere von Handlern an Kaufer und umgekehrt. Wie Market Maker Gewinne Gewinne Alle Market Maker sind fur das Risiko der Besitz von Vermogenswerten kompensiert. Das Risiko, mit dem sie konfrontiert sind, ist ein Ruckgang des Wertes eines Wertpapiers, nachdem es von einem Verkaufer gekauft wurde und vor dem Verkauf an einen Kaufer. Daher verlangen Marktmacher eine Ausbreitung auf jede Sicherheit, die sie abdecken. Dies ist bekannt als die Bid-Ask-Spread und ist au?erst haufig in Finanztransaktionen. Zum Beispiel, wenn ein Investor sucht eine Aktie mit einem Online-Broker-Unternehmen, konnte es einen Briefkurs von 100 und einen Geldkurs von 100,05 haben. Dies bedeutet, dass der Makler die Aktie fur 100 Aktien kauft und dann die Aktie fur 100,05 an Interessenten verkauft. Durch den hohen Volumen-Handel, die kleine verbreitete Anzeigen bis zu gro?en taglichen Profite. Market Makers Vs. Elektronische Kommunikationsnetze Der Devisenmarkt (Forex oder FX) ist ein unregulierter globaler Markt, in dem der Handel an einer Borse nicht stattfindet und nicht uber eine physische Adresse der Geschaftstatigkeit verfugt. Im Gegensatz zu Aktien. Die uber Borsen weltweit gehandelt werden, wie die New York Stock Exchange oder die London Stock Exchange. Devisentransaktionen erfolgen im Freiverkehrshandel (OTC) zwischen akzeptablen Kaufern und Verkaufern aus der ganzen Welt. Dieses Netz von Marktteilnehmern ist nicht zentralisiert, daher kann der Wechselkurs eines Wahrungspaares zu einem beliebigen Zeitpunkt von einem Broker zu einem anderen variieren. (Um einen vollstandigen Uberblick uber Forex, siehe Einfuhrung in die Forex-Markt und eine Primer auf dem Forex-Markt.) Tutorial: Electronic Trading Die wichtigsten Marktteilnehmer sind die gro?ten Banken der Welt, und sie bilden den exklusiven Club, in dem die meisten Trading Aktivitaten statt. Dieser Club ist bekannt als der Interbank-Markt. Einzelhandler konnen nicht auf den Interbankmarkt zugreifen, da sie keine Kreditverbindungen mit diesen gro?en Spielern haben. Dies bedeutet nicht, dass Einzelhandler Trader aus dem Handel Forex sind sie in der Lage, dies zu tun, vor allem durch zwei Arten von Brokern verboten: Markte Entscheidungstrager und elektronische Kommunikationsnetze (ECNs). In diesem Artikel gut decken die Unterschiede zwischen diesen beiden Brokern und geben Einblick in, wie diese Unterschiede konnen sich auf Forex-Handler. (Lesen Sie weiter zu diesem Thema, siehe Der Devisenmarkt Interbankenmarkt und die globale elektronische Borse.) Wie Market Maker arbeiten Market Maker machen oder stellen sowohl die Bid-und die Preise fragen auf ihre Systeme und zeigen sie offentlich auf ihren Zitat-Bildschirme . Sie stehen bereit, Transaktionen zu diesen Preisen mit ihren Kunden, die von Banken bis hin zu Retail-Devisenhandler reichen. Auf diese Weise bieten die Market Maker dem Markt eine gewisse Liquiditat. Als Gegenparteien fur jedes Devisengeschaft in Bezug auf die Preisgestaltung mussen Marktmacher die entgegengesetzte Seite Ihres Handels nehmen. Mit anderen Worten, wann immer Sie verkaufen, mussen sie von Ihnen kaufen, und umgekehrt. Die von den Market Maker gesetzten Wechselkurse basieren auf ihren eigenen Interessen. Auf dem Papier, die Art, wie sie Gewinne fur das Unternehmen durch ihre Markt-Aktivitaten zu generieren, ist mit dem Spread, der ihre Kunden belastet wird. Der Spread ist der Unterschied zwischen dem Bid - und dem Ask-Preis und wird oft von jedem Market Maker festgelegt. Gewohnlich bleiben die Spreads aufgrund des starren Wettbewerbs zwischen zahlreichen Market Maker ziemlich vernunftig. Als Gegenparteien versuchen viele, sich abzusichern. Oder decken Sie Ihre Bestellung, indem Sie sie an jemand anderen weitergeben. Es gibt auch Zeiten, in denen Markt Entscheidungstrager entscheiden konnen, um Ihre Bestellung und Handel gegen Sie zu halten. Es gibt zwei Haupttypen von Market Maker: Einzelhandel und institutionelle. Institutionelle Market Maker konnen Banken oder andere gro?e Unternehmen, die in der Regel bieten ein Bidask-Angebot an andere Banken, Institutionen, ECNs oder sogar Retail-Market-Entscheidungstrager. Retail-Market-Maker sind in der Regel Unternehmen gewidmet bieten Einzelhandel Devisenhandel Dienstleistungen fur einzelne Handler. Die Handelsplattform kommt in der Regel mit kostenlosen Charting-Software und News-Feeds. (Fur die damit verbundenen Informationen, siehe Forex: Demo vor dem Tauchen.) Einige von ihnen haben mehr benutzerfreundliche Handelsplattformen. Wahrung Kursbewegungen konnen weniger volatil, im Vergleich zu Wahrung Preise auf ECNs zitiert, obwohl dies ein Nachteil fur Scalper sein kann. Marktmacher konnen einen klaren Interessenkonflikt in der Auftragsausfuhrung darstellen, weil sie gegen Sie handeln konnen. Sie konnen schlechter Bidask Preise als das, was Sie von einem anderen Marktmacher oder ECN erhalten konnte. Es ist moglich fur Market Maker zu manipulieren Devisenpreise laufen ihre Kunden Stopps oder nicht lassen Kunden Trades erreichen Gewinnziele. Market Maker konnen auch ihre Wahrung Zitate bewegen 10 bis 15 Pips weg von anderen Marktraten. Eine riesige Menge an Schlupf kann auftreten, wenn News veroffentlicht wird. Marktmacher zitieren Display-und Order-Platzierung Systeme konnen auch frieren in Zeiten hoher Volatilitat. Viele Market Maker Stirnrunzeln auf Skalping-Praktiken und haben eine Tendenz, Scalper auf manuelle Ausfuhrung setzen, was bedeutet, dass ihre Auftrage nicht zu den Preisen, die sie wollen gefullt werden. Wie ECNs Work ECNs die Preise von mehreren Marktteilnehmern, wie Banken und Market Maker, sowie anderen Handlern, die mit dem ECN verbunden sind, weitergeben und die besten Bid-Ask-Zitate auf ihren Handelsplattformen basierend auf diesen Preisen anzeigen. ECN-Typ Broker dienen auch als Gegenparteien fur Devisen-Transaktionen, aber sie sind auf einer Abrechnung statt auf der Grundlage der Preisgestaltung. Anders als feste Spreads, die von einigen Market Maker angeboten werden, variieren die Spreads der Wahrungspaare auf ECNs, abhangig von den Paarhandelsaktivitaten. Wahrend sehr aktiver Handelsperioden kann man manchmal uberhaupt keine ECN ausbreiten, besonders in sehr liquiden Wahrungspaaren wie den Majors (EURUSD, USDJPY, GBPUSD und USDCHF) und einigen Wahrungskreuzen. Elektronische Netzwerke verdienen Geld, indem sie den Kunden eine feste Provision fur jede Transaktion zahlen. Authentische ECNs spielen keine Rolle bei der Herstellung oder Festsetzung von Preisen, daher werden die Risiken der Preismanipulation fur Einzelhandler reduziert. (Fur weitere Erkenntnisse siehe Direct Access Trading Systems.) Genau wie bei Market Maker gibt es auch zwei Arten von ECNs: Einzelhandel und institutionelle. Institutionelle ECNs relay die besten Bidask von vielen institutionellen Markt Entscheidungstrager wie Banken, an andere Banken und Institutionen wie Hedgefonds oder gro?e Konzerne. Retail-ECNs, auf der anderen Seite bieten Angebote von ein paar Banken und andere Handler auf der ECN an den Einzelhandler. Sie konnen in der Regel bessere Bidask Preise, weil sie aus verschiedenen Quellen abgeleitet werden. Es ist moglich, zu Preisen zu handeln, die zu bestimmten Zeiten nur sehr wenig oder gar keine Ausbreitung aufweisen. Genuine ECN-Broker werden nicht gegen Sie handeln, da sie Ihre Auftrage an eine Bank oder einen anderen Kunden auf der gegenuberliegenden Seite der Transaktion weitergeben werden. Die Preise konnen volatiler sein, was besser fur Scalping Zwecke sein wird. Da Sie in der Lage, einen Preis zwischen dem Angebot bieten und fragen, konnen Sie auf die Rolle als Market Maker auf andere Handler auf der ECN zu nehmen. Viele von ihnen bieten keine integrierten Charts und News-Feeds. Ihre Handelsplattformen sind weniger benutzerfreundlich. Es kann schwieriger sein, Stop-Loss - und Breakeven-Punkte in Pips im Voraus zu berechnen, da die Spreads zwischen den Angebots - und den Ask-Preisen variabel sind. Handler mussen Provisionen fur jede Transaktion bezahlen. Die Bottom Line Die Art der Broker, die Sie verwenden konnen erheblich Auswirkungen auf Ihre Trading-Performance. Wenn ein Makler Ihre Geschafte nicht rechtzeitig zu dem Preis ausfuhrt, den Sie wollen, konnte eine gute Handelschance schnell zu einem unerwarteten Verlust fuhren, deshalb ist es wichtig, dass Sie sorgfaltig die Vor - und Nachteile jedes Maklers vorher abwagen Entscheiden, welche zu handeln.